Klimaanlage für Wohnmobil Vergleich & Kaufberatung 2022

Im Sommer kann es in Wohnmobilen ziemlich heiß werden. Ein Wohnmobil ist im Wesentlichen eine Metallbox im Inneren. Wenn Sie es in die Sonne stellen, heizt sich der Metallbehälter schnell auf, ähnlich wie es bei Metallbehältern in Docks der Fall ist.

klimaanlage wohnmobil test

Eine Klimaanlage ist eine der effektivsten und einfachsten Möglichkeiten, die Hitze zu bekämpfen. Allerdings sind Klimaanlagen oft ineffizient und teuer, vor allem in Wohnmobilen. Sind Sie auf der Suche nach einer energieeffizienten Klimaanlage für Ihr Wohnmobil, damit Sie und Ihre ganze Familie einen kühlen Kopf bewahren können?

Alle Wohnmobile benötigen Wohnmobil-Klimaanlagen. Sie bieten einen erheblichen Kühleffekt, eine hohe Zuverlässigkeit und sind leicht. In der sommerlichen Hitzewelle, wenn sie nicht ausreichen, um ein Wohnmobil richtig zu kühlen, können sie natürlich weniger zuverlässig und schwer sein.

Hier geht es um die verschiedenen Optionen für Wohnmobil-Klimageräte. Sie sollten auch viele andere Dinge berücksichtigen, bevor Sie Ihren endgültigen Kauf tätigen.

Was dir auch gefallen könnte:

Beste Klimaanlage für Wohnmobil

1.  Advent ACM150 – Klimaanlage Wohnmobil Testsieger

Komplett Wohnmobil-AC Klimaanlage nicht Luftkanalanschluss System... 15.000 BTU
98 Reviews
Komplett Wohnmobil-AC Klimaanlage nicht Luftkanalanschluss System... 15.000 BTU
  • 15 K außerhalb oberen Einheit
  • Innen nicht-Rohrsysteme Kit inklusive
  • Ducted Kit w/Wand t-stat Upgrade erhältlich $75
  • Weiß oder schwarz verfügbar Leichentuch.(Anruf auf angeben)
  • Standardfarbe Weiß

Die Kosten für eine Wohnmobil-Klimaanlage können bis zu 1.000 $ betragen. Advent ist eine weniger bekannte Marke, die ein Wohnmobilmodell für weniger als 700 Dollar anbietet.

Die Advent ACM150 ist eine Klimaanlage für Wohnmobile mit 15.000 BTU, die zu einem erschwinglichen Preis angeboten wird. Sie verfügt über sechs Schaumstoffpolster, die unter der Metallwanne auf dem Dach angebracht sind, um Vibrationen zu minimieren.

Das beste Merkmal neben dem niedrigen Preis ist das geringe Gewicht der Advent ACM150. Der gesamte Bausatz wiegt nur 68 Pfund und ist damit das leichteste 15.000-BTU-Modell auf dem Markt.

Der weniger bekannte Hersteller könnte für einige Wohnmobilkunden ein Stolperstein sein. Der Preis und das Gewicht des Geräts sind dagegen ziemlich einschüchternd.

Vorteile

  • Leichtes Gewicht (68 lbs)
  • Zu einem sehr niedrigen Preis für eine Wohnmobil-Klimaanlage erhältlich
  • Verfügt über eine Schaumstoffunterstützung zur Vibrationsreduzierung

Nachteile

  • Zuverlässigkeit könnte fraglich sein

2. Honeywell MN12CESBB Tragbares Mehrzweck-Klimagerät

Wenn Sie ein kleineres Wohnmobil oder einen Wohnwagen haben, ist das tragbare Klimagerät Honeywell MN12CESBB eine ausgezeichnete Wahl.

Dieses kleine Wohnmobil-Klimagerät kann auch eine wunderbare Ergänzung für ein Wohnmobil mit einer Dachklimaanlage sein. Wenn Sie nicht mit dem Wohnmobil unterwegs sind, können Sie das Gerät auch in Ihrer Garage oder Ihrem Büro verwenden. Mit einer Kapazität von 12.000 BTU kann dieses Klimagerät Räume mit einer Größe von bis zu 550 Quadratmetern effektiv kühlen.

Die Honeywell hat Abmessungen von 15,2 “x 18,1” x 29,3 “(Länge x Breite x Höhe) und wiegt etwa 69 Pfund, wenn sie verpackt. Er wird mit einem eigenen Fensterlüftungssatz geliefert, der eine verstellbare Fensterhalterung für Breiten von 19,9″ bis 47,25” umfasst.

Für heiße und feuchte Standorte ist dieses Klimagerät ideal. Sie verfügt über einen Luftentfeuchter, der alle 24 Stunden 66 Liter Wasser aus der Luft in Ihrem Wohnmobil entfernen kann. An milden Tagen sorgt die Ventilatoreinstellung für eine bessere Luftzirkulation.

Vorteile

  • Tragbarkeit: Dieses Klimagerät kann auch zu Hause verwendet werden, wenn Sie es nicht im Wohnmobil haben.
  • Fensterentlüftungs-Kit: Damit können Sie das Klimagerät für eine bessere Leistung aus einem der Fenster Ihres Wohnmobils entlüften.
  • Verstellbare Fensterhalterung: Erleichtert die Installation des Entlüftungssatzes an Fenstern mit einer Breite von 19,9 bis 47,25 Zoll.
  • Luftentfeuchter: Der in diesem Klimagerät enthaltene Luftentfeuchter kann bis zu 66 Liter Wasser pro Tag aus der Luft in Ihrem Wohnmobil entfernen.

Nachteile

  • Stauraum-Bedarf: Sie benötigen ausreichend Platz in Ihrem Wohnmobil, um dieses Klimagerät während der Fahrt sicher zu verstauen.
  • Gewicht: Mit fast 70 Pfund ist dieses Gerät nicht gerade die leichteste “tragbare” Option da draußen.

3. Furrion CHILL

Pro Breeze® Tragbarer Luftkühler mit 4 Betriebsmodi, 3 Lüftergeschwindigkeiten, LED-Anzeige und Fernbedienung Leistungsstarker Verdunstungskühler mit eingebautem Timer und automatischer Oszillation
701 Reviews
Pro Breeze® Tragbarer Luftkühler mit 4 Betriebsmodi, 3 Lüftergeschwindigkeiten, LED-Anzeige und Fernbedienung Leistungsstarker Verdunstungskühler mit eingebautem Timer und automatischer Oszillation
  • Fortschrittliche Kühltechnologie: Mit einem branchenführenden Wabenwasserfall-System, das warme Luft über eiskaltes Wasser leitet, um kalte Luft im Raum zu verteilen. Dieses wirtschaftliche Kühlsystem ist ideal für Räume, die keine teure Klimaanlage benötigen.
  • 4-in-1-Funktionen: Dieser tragbare Verdunstungsluftkühler verfügt über 4 Mehrzweck-Betriebsmodi einschließlich Luftkühlung, nur Ventilator, natürliche und Nacht-Modi und ist somit die perfekte Kühllösung für jedes Zuhause, Schlafzimmer oder Büro.
  • 【Einfach zu bedienende Fernbedienung & Timer】Genießen Sie die vollständige Kontrolle über die Betriebsmodi des Verdunstungskühlers, 7-Stunden-Timer und 3 Lüftergeschwindigkeiten über das einfach zu bedienende Bedienfeld oder die Handfernbedienung.
  • Großer Wassertank: Füllen Sie einfach den großen 5L Wassertank mit kaltem Wasser und Kühlpacks (2 x enthalten) und lassen Sie das Gerät automatisch die Luft kühlen und befeuchten, um sowohl trockene Hitze als auch niedrige Luftfeuchtigkeit zu bekämpfen - Beide sind schlecht für Ihre Gesundheit.
  • Tragbar: Vormontiert und ausgestattet mit 4 leichtlaufenden Lenkrollen, die es ermöglichen, den Luftkühler leicht von Raum zu Raum zu Raum zu bewegen, völlig problemlos. Maße: 26,5 x 28 x 70 cm.

Das Furrion CHILL ist ein einfaches Wohnmobil-Klimagerät mit manueller Bedienung. Das größere Modell mit 15.500 BTU ist aufgrund seiner höheren Kühlleistung besser für größere Wohnmobile geeignet.

Das Doppellüftersystem des Furrion CHILL ist eine der besten Eigenschaften. Die meisten Klimageräte haben nur einen Ventilator; mit zwei Ventilatoren kann die Furrion CHILL die Luft gleichmäßig im ganzen Wohnmobil oder Wohnwagen verteilen. Kühlsysteme mit zwei Lüftern sind in der Regel energieeffizienter und bis zu 25 % effizienter als Geräte mit einem Lüfter.

Ein größeres Gerät bedeutet auch, dass Sie mehr Gewicht transportieren müssen. Die 106 Pfund des Furrion CHILL sind ein Nachteil. Das ist leider unvermeidlich.

Furrion CHILL besteht aus zwei Teilen:

  1. Klimagerät auf dem Dach (Modell FACR15SA-PS).
  2. Luftverteilerkasten im Wohnmobil (Modell FACT11MA-PS).

Der CHILL von Furrion ist auch mit einem kanalisierten oder kanalfreien System kompatibel.

Insgesamt verfügt das Furrion CHILL über zwei Ventilatoren, eine hervorragende Energieeffizienz und eine starke Leistung von 15.500 BTU.

Vorteile

  • Sehr leistungsstark mit 15.500 BTU Kühlleistung (geeignet für größere Wohnmobile)
  • 2 RV-Lüfter statt 1; bessere Energieeffizienz und Verteilung im Wohnmobil
  • Einfache Schraubinstallation

Nachteile

  • 106 Gewicht (das Gerät gilt nicht als Leichtgewicht)
  • Keine renommierte Marke von Dometic oder Coleman

4. Airxcel Mach 3 Plus

Airxcel ist eine Marke im Besitz von Coleman, und Coleman kennt sich mit der Technik von Wohnmobilklimaanlagen aus. Kurz gesagt, Airxcel, unterstützt von Coleman, ist eine der seriöseren Marken.

Ihr bestes Gerät ist das Airxcel Mach 3 Plus (Modell 08-0079). Es ist ähnlich aufgebaut wie das Coleman Mach 15, mit einem großen Unterschied: Es ist etwas weniger leistungsstark.

Mit einer Kühlleistung von 13.500 BTU ist dies das beste Klimagerät für kleine Wohnmobile. Eine Klimaanlage mit mehr als 15.000 BTU wäre für kleinere Wohnmobile sicherlich zu viel des Guten. Die 13.500 BTU werden von 13,1 Kühlampere, 115 VAC 1-Phasen-Strom angetrieben.

Für kalte Nächte können Sie auf den Heizeffekt umschalten. Das Airxcel Mach 3 Plus kann als Heizung mit 5.600 BTU/Std. arbeiten. Im Grunde handelt es sich um eine Wärmepumpe, nicht um ein reines Kühlgerät.

Mit etwas weniger Leistung und etwas weniger Gewicht (85 lbs) als das Coleman Mach 15, kostet das Airxcel Mach 3 Plus auch etwas weniger. 

Vorteile

  • Mit 13.500 BTUs ist es die beste Wohnmobil-Klimaanlage für kleine Wohnmobile
  • Verfügt über eine Heizoption mit einer Heizleistung von 5.600 BTU/Std. (nützlich in kalten Nächten)
  • Seriöse Marke Airxcel, unterstützt von Coleman-Ingenieuren
  • Angemessener Preis

Nachteile

  • Nicht geeignet für große Wohnmobile oder Camper

5. Dometic 640315CXX1J0 Penguin II

Wenn Sie unterwegs mit Höhenbeschränkungen zu kämpfen haben, sollten Sie sich die Penguin-Klimageräte von Dometic ansehen. Auch hier ist Dometic so etwas wie der große Name im Bereich der Wohnmobilklimageräte. Wenn Sie also Ihr Dachklimagerät ersetzen wollen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie sich für diese Marke entscheiden. Der Kundendienst und die Garantien sind jedoch immer hervorragend, also haben Sie nicht das Gefühl, dass Ihre Möglichkeiten begrenzt sind!

Dieses Modell der Penguin AC-Einheiten wiegt nur etwa 100 Pfund und läuft mit 13.500 BTUs. Es ist nur 9 und einen halben Zoll hoch, was bedeutet, dass Sie sich sicher fühlen können, wenn Sie mit Ihrem Fahrzeug unter eine Überführung fahren. Niedrige Äste können diesem Klimagerät nichts anhaben! 

Dieses spezielle Modell ist für nicht kanalisierte Geräte gedacht, also achten Sie darauf, wenn Sie etwas für Kanäle suchen. Wie andere Dometic Klimageräte ist es jedoch ein recht einfaches Plug-and-Play-Gerät. Seien Sie nur vorsichtig, wenn Sie es auf das Dach stellen!

Das Gerät arbeitet außerdem mit energieeffizientem Kältemittel – perfekt für alle, die Wert auf eine effiziente Kühlung legen!

Vorteile

  • Niedrigstes Profil auf dem Markt
  • Effizientes Kühlmittel
  • 2 Jahre Garantie

Nachteile

  • Geringere BTUs

6. Dometic Brisk II Aufdach-Klimagerät, 15.000 BTU

Die Brisk Air II verbessert die ursprüngliche Brisk Air, indem sie den Luftstrom und die Leistung durch ihr intelligentes Design, engere Spezifikationen und hochwertige Materialien maximiert. Wenn Sie eine vorhandene Version aufrüsten, bietet diese neueste Klimaanlage für Wohnmobile einen um 15 % höheren Luftdurchsatz und ist 19 % leichter als die Vorgängerversion, so dass Sie den Unterschied bemerken werden.

Dieser Typ kann mit oder ohne Luftkanäle verwendet werden, aber für die Versionen mit Luftkanälen müssen Sie Anbauteile kaufen. Er wiegt etwa 85 Pfund, also seien Sie vorsichtig, wenn Sie ihn auf das Dach stellen! Es sollte jedoch kein Problem sein, das Gerät an einem beliebigen Ort zu montieren; vergewissern Sie sich einfach, dass Sie wissen, wie viel Gewicht Ihr Dach tragen kann.

Insgesamt ist dies eines der leistungsstärksten, zuverlässigsten und garantiertesten Klimageräte für Wohnmobile, was es zu einer ausgezeichneten Wahl macht. Außerdem ist es recht einfach einzurichten, wenn Sie ein altes Gerät ersetzen wollen!

Vorteile

  • Plug-and-Play
  • Hohe BTUs
  • Mit Wohnmobilisten im Hinterkopf neu gestaltet

Nachteile

  • Höheres Profil

7. COSTWAY 12000 BTU Tragbares Klimagerät mit Fernbedienung

Sie suchen eine günstige, aber effektive Klimaanlage? Sehen Sie sich dieses tragbare Gerät von COSTWAY an. Es ist mit allem Schnickschnack ausgestattet, einschließlich genügend BTUs, um mit 12 Ampere oder weniger zu laufen, und es ist preisgünstig! Dieses Gerät mit 12.000 BTU verteilt Wärme und Feuchtigkeit effektiv in Räumen mit einer Fläche von bis zu 400 Quadratmetern und befreit Sie von den Zwängen des saisonalen oder ganzjährigen Komforts.

Dieses Klimagerät, das mit Kühl-, Entfeuchtungs-, Ventilator- und Schlafmodus an Ihre individuellen Bedürfnisse angepasst werden kann, ist ideal für kleine Räume. Mit der Fernbedienung können Sie Ihr Klimagerät bequem aus der Ferne bedienen. Dank des ausziehbaren Filters, der sich leicht unter einem Wasserhahn reinigen lässt, ist die Luft nicht nur frisch, sondern auch kalt. Für eine einfache Installation ist ein Fensterset im Lieferumfang enthalten, das nur einen kleinen Spalt in der Wand erfordert.

COSTWAY ist ein tragbares Klimagerät mit zwei Abflussöffnungen: einem oberen und einem unteren Abfluss. Sie können zwischen manueller und kontinuierlicher Entleerung wählen, was für einige von Ihnen von Vorteil sein könnte. Es misst 12 x 29 x 13,5 Zoll und wiegt etwa 50 Pfund. Außerdem ist er mit Rädern ausgestattet, so dass Sie ihn leicht transportieren können.

Aufgrund der Art und Weise, wie es auf dem Dach sitzt, ist dieses Gerät möglicherweise nicht ideal für ein Wohnmobil. Wenn Sie jedoch kein vorhandenes Aufdachklimagerät haben und etwas suchen, das sowohl effizient als auch einfach zu installieren ist, könnte dies eine fantastische Option sein.

Vorteile

  • Budgetfreundlich
  • Leicht und tragbar
  • Effizient
  • Einfach zu installieren

Nachteile

  • Kann zu viel Platz beanspruchen

Einkaufsführer für Klimageräte

klimaanlage wohnmobil test-1

1. RV AC-Typen

Es gibt verschiedene Arten von Klimaanlagen für Wohnmobile und Camper. Jede von ihnen hat Vor- und Nachteile.

Fenster-Wohnmobil-Klimageräte

Fenster-Klimageräte sind gut, weil sie nicht viel Platz im Wohnmobil benötigen.

Sie werden außerhalb eines Fensters in Ihrem Wohnmobil installiert. Sie drücken die heiße Luft aus dem Wohnmobil heraus.

Das Problem bei diesen Geräten ist, die richtige Größe zu finden. Manche Fenster haben sehr viel Platz darin. Und Sie müssen ein passendes Gerät finden, indem Sie die Abmessungen des Fensters messen.

Außerdem können diese Geräte manchmal die Sicht versperren und das natürliche Sonnenlicht aus dem Wohnbereich wegnehmen.

Aufdach-Wohnmobil-Klimageräte 

Die häufigste Art von Klimaanlagen für Wohnmobile ist die Aufdachklimaanlage. Diese Geräte haben die größte Kühlleistung aller verfügbaren Klimaanlagen. Außerdem nehmen sie nicht viel Platz in Ihrem Wohnmobil ein.

Diese Geräte können entweder über ein Bedienfeld verfügen, das an der Decke angebracht wird, oder sie können direkt an den Thermostat im Wohnmobil angeschlossen werden.

Die letztere Methode ist besser für Leute geeignet, die die Klimaanlage auf eine ideale Temperatur einstellen möchten.

Bei einem manuell betriebenen Deckengerät mit einem Bedienfeld können Sie die Klimaanlage nur bei Bedarf einschalten.

Wenn Sie Ihre Dachklimaanlage reinigen, können Sie Energie sparen und die Lebensdauer verlängern.

Tragbare Wohnmobil-Klimageräte 

Der Name dieser Geräte (eine Klimaanlage) deutet auf ihren größten Vorteil hin. Sie müssen nicht aufwendig installiert werden und können jederzeit aus dem Fahrzeug entfernt werden, wenn Sie es in einem anderen Fahrzeug verwenden möchten.

Tragbare Klimageräte können in kleineren Wohnmobilen verwendet werden. Sie können auch zusammen mit einem anderen Klimagerät in einem größeren Wohnmobil verwendet werden.

RV-Klimageräte unter der Sitzbank

Diese Geräte sind eine weitere beliebte Wahl für Dach- und Fensterklimaanlagen, da sie die Sicht nicht behindern und das natürliche Licht von Dachfenstern nicht einschränken.

Wohnmobile brauchen oft mehr Strom, weil heiße Luft nach oben steigt. Sie verbrauchen mehr Strom, um die Wärme nach unten zu ziehen und aus dem Wohnmobil zu befördern.

Sie sind so klein, dass sie nur wenig Platz in Ihrem Haus benötigen.

Sie sind so konzipiert, dass sie unter einer Sitzbank oder einem Schlafsofa im Wohnmobil installiert werden können. Sie sind so klein, dass Sie sie nach dem Einbau nicht mehr bemerken werden.

Manche Leute mögen diese Art von Klimaanlagen nicht, weil sie den Platz unter der Sitzbank als Stauraum brauchen.

Wenn Sie eine Klimaanlage in diesem Raum installieren, müssen Sie den Bereich freihalten, damit das Gerät seine Arbeit verrichten kann.

Nicht-kanalisierte Camper-Klimaanlage

Klimageräte ohne Abluftkanal sind eher für kleinere Wohnmobile, Cab-Over-Camper oder Wohnwagen geeignet.

Mit diesem Gerätetyp lässt sich die kühle Luft nicht gut verteilen. Dies ist ein Problem für größere Fahrzeuge wie Wohnmobile und Wohnanhänger.

Die Lüfter- und Gebläseeinheiten arbeiten, indem sie die Luft direkt aus dem Gerät ausstoßen und nicht über ein Kanalsystem.

Die Luft strömt ein und wird dann durch Entlüftungsöffnungen geleitet. Sie können die Richtung der Luft ändern, damit sie dorthin strömt, wo Sie wollen.

Da diese Geräte oft in der Mitte des Wohnmobils installiert werden, können sie die Luft nicht immer optimal an alle Räume verteilen.

Einige neuere Modelle von Klimaanlagen sind günstig in der Anschaffung und können mit einer Fernbedienung gesteuert werden.

Diese Geräte sind lauter als andere Geräte.

Kanalisierte RV-Klimageräte

Kanalgeräte sind am besten für längere Fahrzeuge geeignet. Sie geben die kühle Luft gleichmäßig ab, so dass Ihr Wohnmobil, Ihr Anhänger oder Ihr Fünftes Rad nicht zu heiß wird. Außerdem können Sie die kühle Luft an verschiedene Stellen leiten, je nachdem, wann Sie sie am meisten brauchen und was Sie wünschen.

Kanalgeräte funktionieren, indem sie Luft durch die Luftkanäle in Ihrem Wohnmobil leiten. Die Kanäle können sich an der Decke, im Boden oder in den Wänden befinden.

Diese Geräte sind für Personen gedacht, die ihr Wohnmobil direkt verkabeln möchten. Sie können Ihr neues Klimagerät auch mit dem Thermostat Ihres Wohnmobils verbinden. Auf diese Weise können Sie eine Temperatur einstellen, bei der sich das Gerät automatisch einschaltet.

Kanalgeräte können zusammen verwendet werden. Sie sind gut für längere Fahrzeuge geeignet, da ein Klimagerät möglicherweise nicht funktioniert. Mit einem zweiten Klimagerät können Sie die Temperatur in verschiedenen Teilen Ihres Fahrzeugs individuell einstellen, anstatt sich mit den gleichen Bedingungen im gesamten Fahrzeug zufrieden zu geben.

2. Platz

Wenn Sie eine Klimaanlage kaufen, sollten Sie darauf achten, dass sie in Ihrem Wohnmobil nicht viel Platz wegnimmt.

Ein Dachklimagerät ist in der Regel die Art von Klimagerät, die nicht im Weg steht, aber Sie sollten überlegen, ob Ihr Wohnmobil genügend Platz auf dem Dach hat. Fenstergeräte sind die nächste Variante, die in den Raum hineinragen kann.

Tragbare Geräte sind am störendsten (und nicht ganz tragbar), daher werden Sie mit ihnen die meisten Probleme haben. Halten Sie bei Ihrem endgültigen Kauf die gewünschten Maße bereit!

3. Einfacher Einbau

Überlegen Sie sich, wie einfach die Installation Ihrer neuen Wohnmobil-Klimaanlage sein wird. Es hängt von Ihren Fähigkeiten und Ihrer Erfahrung ab, womit Sie sich am wohlsten fühlen.

Sie können das tragbare Klimagerät an eine Steckdose anschließen. Wählen Sie einen Ort, an dem Sie es sicher verwenden können.

Manche Leute befürchten, dass diese Art von Klimagerät zu groß sein könnte, um es im Wohnmobil zu verstauen, wenn sie unterwegs sind.

Fenster-Klimageräte sind einfach einzubauen. Sie können es selbst tun. Man muss nur wissen, wie man sie in das Fenster einbaut, und dann ist man fertig. Allerdings funktionieren diese Klimageräte nicht, wenn sie sich außerhalb des Wohnmobils befinden. Sie müssen sie also möglicherweise aus- und wieder einbauen, wenn Sie sie im Wohnmobil haben wollen.

Aufgrund ihrer Position erfordern Untertischgeräte eine etwas technischere Installation.

Klimageräte müssen außerhalb des Wohnmobils belüftet werden. Manchmal ist es schwierig, sie zu installieren, weil man sich an der Stelle, an der man sie aufstellt, hinlegen, hinknien oder hinsetzen muss.

Dachklimaanlagen sind schwer zu installieren. Sie bestehen aus zwei Teilen und benötigen eine Innendecke an der Außenseite des Wohnmobils.

Die Teile werden an das elektrische System Ihres Wohnmobils angeschlossen, bevor Sie die Verkabelung des gesamten Geräts abschließen.

Und da diese Geräte manchmal so konstruiert sind, dass sie mit dem Thermostat in Ihrem Wohnmobil verbunden werden können, ist der Verdrahtungsaufwand möglicherweise etwas höher als bei anderen Arten von Wohnmobil-Klimageräten.

Die Installation einer Aufdach-Klimaanlage sollte nur ein einziges Mal erfolgen, wenn Sie es richtig machen.

Sie müssen Ihr Wohnmobil-Klimagerät nicht bewegen, wenn es in Betrieb ist, oder es an Ort und Stelle lagern. Es ist einfach zu installieren und leicht zu entfernen, wenn Sie einen neuen Standort bekommen.

4. Größe AC 

Eine Wohnmobil-Klimaanlage ist wichtig, um Ihr Wohnmobil kühl zu halten. Am besten ist es, wenn sie die Temperatur senken kann. Der Sommer ist die Zeit, in der die Menschen ihr Wohnmobil benutzen, also achten Sie darauf, eine Klimaanlage zu kaufen, die in den Sommermonaten gut funktioniert.

Klimaanlagen sind wichtig für Wohnmobile. Der Kühleffekt wird normalerweise in BTUs pro Stunde oder ähnlichem gemessen.

Die Frage ist, wie viele BTUs sollte eine Klimaanlage für Wohnmobile haben? Diese Faustregel ist für die meisten Wohnmobile geeignet:

  • 10.000 BTU. Ein Wohnmobil ist zu schwach, um es im Sommer herunterzukühlen.
  • 15.000 BTU. Die Klimaanlage ist gut, wenn es draußen sehr heiß ist.
  • 20.000 BTUs. Der Stromverbrauch und die Heizkosten für das Gerät sind zu hoch.

Kurz gesagt, 15.000 BTUs sind für die meisten Wohnmobilgrößen ausreichend.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Wie funktioniert eine Wohnmobil-Klimaanlage?

Wohnmobil-Klimaanlagen werden alle mit Strom betrieben, der vom Generator kommt oder wenn Sie auf einem Campingplatz an das Stromnetz angeschlossen sind. Die vielen angeschlossenen Geräte können zu viel Strom verbrauchen, so dass das Wohnmobil keine Solarzellen oder die Wohnmobilbatterie zur Stromversorgung nutzen kann.

Die verschiedenen Typen von Wohnmobil-Klimageräten funktionieren unterschiedlich. Sie alle nehmen die Wärme auf und leiten sie nach draußen. Es mag sich so anfühlen, als würden sie kühle Luft in Ihr Gerät blasen, aber es ist einfacher, die heiße Luft aus dem Inneren zu entfernen, als zu versuchen, sie draußen abzukühlen und sie dann hineinzublasen.

Das gilt vor allem, wenn Sie in einem heißen Klima leben. So funktionieren RV-Klimageräte.

Was ist mit meiner Stromstärke?

Wenn Sie unterwegs sind, sollten Sie darauf achten, wie viel Strom Ihre Klimaanlage verbraucht. Sie sollten darauf achten, dass sie nicht zu viele Watt oder Ampere verbraucht.

Ihre Klimaanlage verbraucht von allen anderen Geräten den meisten Strom. Vergewissern Sie sich, dass Sie wissen, wie viel Strom Ihre Klimaanlage verbraucht, wenn sie anspringt. Die Betriebsleistung ist immer geringer als die Einschaltleistung. Vergewissern Sie sich also, dass Ihr elektrisches System dies verkraften kann!

Wenn Sie eine 50-Ampere-Anlage haben, ist es wahrscheinlich, dass Sie zwei Klimageräte haben. Wenn Sie beide gleichzeitig mit Strom versorgen wollen, müssen Sie entscheiden, welche anderen Geräte Sie abschalten wollen.

Überlegen Sie, was Sie brauchen oder wollen. Sie möchten Ihre gesamte Anlage und die wichtigsten Geräte gleichzeitig mit Strom versorgen, aber vielleicht reicht das nicht aus. Es wäre besser, ein kühles Wohnmobil zu haben, als einen Haartrockner zu benutzen.

Wie wartet man eine RV AC?

Es ist eine gute Idee, Ihre Wohnmobil-Klimaanlage so wenig wie möglich zu benutzen und sie jede zweite Saison zu reinigen.

In der Zeit zwischen den Reinigungen sollten Sie auf Dinge achten, die Ihre Klimaanlage beschädigen könnten. Dazu gehören Regen, Hagel, UV-Strahlen und andere fallende Gegenstände.

Wenn Sie sich nicht lange in Ihrem Wohnmobil aufhalten, empfiehlt es sich, eine Abdeckung für die Klimaanlage anzubringen. Die AC-Abdeckung schützt das Gerät vor Schäden, während Sie weg sind.

Die RV AC-Abdeckung verhindert, dass Wasser in Ihr Wohnmobil eindringt. Sie verhindert auch Leckagen und Eindringlinge, die weitere Schäden im Inneren Ihres Wohnmobils oder an der Decke verursachen können.

Wenn Sie längere Zeit nicht in Ihrem Wohnmobil sind, ist es wichtig, dass Sie sich um auftretende Leckagen oder Eindringlinge kümmern.

klimaanlage wohnmobil test-2

Fazit

Es war noch nie so einfach, die beste Klimaanlage für Ihr Wohnmobil zu finden. Wenn Sie ein Vollzeitcamper sind, können Sie auf keinen Fall das ganze Jahr über in Ihrem Wohnmobil ohne eine funktionierende Klimaanlage verbringen. Selbst wenn Sie nur in Teilzeit mit Ihrem Fahrzeug unterwegs sind, wird die Möglichkeit, die Luft in Ihrem Wohnmobil zu kühlen, Ihre Reisen viel angenehmer machen.

Auch wenn nicht alle Häuser über eine Zentralheizung und eine Klimaanlage verfügen (je nach Standort), sind diese Funktionen für Wohnmobile unverzichtbar, da sie für das Leben in vielen verschiedenen Klimazonen während eines Kalenderjahres ausgelegt sind.

Wir haben versucht, Ihnen zu helfen, indem wir Ihnen im Abschnitt Kaufberatung Informationen geben. Sie können versuchen, ein neues Wohnmobil-Klimagerät zu kaufen oder Ihr altes Gerät zu ersetzen.

Leave a Comment

Solve : *
30 ⁄ 10 =